Honig und Bienen

Honig und Bienen · 10. Dezember 2020
Das Geschäft mit Bienenpatenschaften scheint ja ein sehr einträgliches zu sein. Auf alle Fälle für die vermeintlichen Imker und auf gar keine Fall für die armen Tiere... Firmen mit Bienenpatenschaften würden wir meiden.

Honig und Bienen · 24. November 2020
Ziel ist es, die Qualität des Honigs wieder auf das Niveau zu bringen um ihn als Medizin zu verwenden und Ziel ist es, nur so wenig zu haben, dass es keinen Eingriff für die Bienen darstellt.

Honig und Bienen · 24. November 2020
Kein Honig ist (meistens) der bessere Honig...

Honig und Bienen · 23. November 2020
Imkerei hat in fast allen Fällen so rein gar nichts mit naturnaher Bienenhaltung zu tun. Eher kann man sie bei der Massentierhaltung zuordnen...

Honig und Bienen · 18. Mai 2019
Bei allen Frage rund um Bienen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung ! Der Bienenbär unterstützt die naturnahe Bienenhaltung indem er sich massiv für die natürliche Vermehrung durch Schwärme einsetzt. Sollten Sie einen Schwarm entdecken oder einen Naturschwarm zu viel haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Schwarmtelefon in Österreich:+43 664 2474617 Verantwortungsvolle Menschen, die einen Schwarm beherbergen wollen und ihn naturnah halten wollen, können sich auch gerne melden. Wir...

Honig und Bienen · 10. Dezember 2018
Honig ist kein Süßungsmittel!

Honig und Bienen · 03. Dezember 2018
100% keinen Honig zu kaufen ist daher in 99% der Fälle, die richtige Entscheidung...

Honig und Bienen · 30. September 2018
Da schaut ja Spar wieder einmal auf unsere heimischen Imker. Viele tausend Euro werden da in ein Inserat investiert, anstatt unseren Biobauern zu helfen. Zum Sonderpreis von € 79,95 pro Kilo wird da ein fragwürdiges Produkt aus (hoffentlich) Neuseeland eingeflogen. Tausende Kilometer, Tonnen von verbranntem Kerosin, Zollgebühren an die EU, kriminelle Machenschaften bei der Manuka-Mafia, fragwürdige Inhaltsstoffe,... das ist Natur pur. Wem dieses "Vital"-Produkt zu teuer ist, für dem hat...

Honig und Bienen · 04. Juli 2018
Wie schon im Blog beim Tierschutz erklärt, garantiert leider auch das Biosiegel nicht in dem Maße wie es sein soll. Trotz alledem ist Biohonig aus Österreich (nicht EU - siehe Blog) die einzige Möglichkeit Honig in unsere Nahrungsaufnahem zu integrieren ohne einen fetten Abdruck unseres Menschseins zu hinterlassen. Wie erwähnt ist selbst beim Biohonig nicht alles Eitel und Wonne jedoch zumindest einmal ein Ausschlußkriterium für alle konventionellen Produkte aus...
Honig und Bienen · 30. Juni 2018
Ein kurzer Überblick mit Fakten! Laut Versorgungsbilanz der Statistik Austria hält sich der Eigenversorgungsgrad recht konstant bei 50%. Siehe Weblink Wenn man nun ein wenig zwischen den Zeilen liest, ergibt sich aber durch die Ausfuhr von 2.200 Tonnen (von den 5.500 Tonnen heimisch erzeugten Honig) und die Einfuhr von 7.200 Tonnen ein wirklicher Versorgungsgrad von knapp 30% ! In diesen Zahlen ist natürlich auch der sogenannte "Backhonig" inkludiert, der für die Lebensmittelverarbeitung...

Mehr anzeigen