Nur zu gut sind uns noch die Bilder vom Herbst 2018 in Erinnerung. Berge von weggeschmissenen Äpfeln, die nicht mehr gesammelt wurden, weil die Ernte so reichhaltig war und die Bauern nur mehr 3-4 Cent pro Kilo bekommen haben. Sich für einen 10kg Kübel, um 30 Cent zu bücken, war wohl zu anstrengend und die Arbeiterlöhne zu teuer. Auf der anderen Seite war die Berichterstattung voll vom Ernteausfall bei den (Bio-)Zuckerrüben. Die Diskussionen über die Wiedereinführung von...

Mit 740 Millionen Tonnen liegt Reis an 4ter Stelle der Agraranbauhitliste. Wenn man Mais als fast reinem Tierfutterversorger ausklammert, reicht es hinter Zuckerrohr und Weizen sogar zu einem Stockerlplatz. Für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung stellt er ein Hauptnahrungsmittel dar. Neben einer Energieversorgung von 350kcal, spendet uns der Reis auch 10 Mineralstoffe, 6 verschiedene Vitamine und 11 Aminosäuren. Er speichert also wertvolle Inhaltstoffe und leider auch alle Umweltgifte....

Nachdem bei uns der Reis nur im Trockenanbau gewonnen werden kann und unsere Luftverschmutzung (abgesehen vom Flugverkehr über dem Marchfeld) sehr gering ist, richtet sich der gesundheitliche Fokus auf den Boden und das Wasser als Nährstofflieferant. Die derzeitigen Versuchsflächen liegen im Marchfeld, im Seewinkel, in der Steiermark und im westlichen Niederösterreich. Einen wirklichen Bio-Anbau beim Reis gibt es ja nicht - maximal eine Zertifizierung der Betriebe. Nachdem aber alle sehr...

Nachhaltigkeit, Umwelt und Herz · 07. Januar 2019
Irgendeine Verpackung muss es ja sein. Wir bei BioBär versuchen, so oft als möglich Kunststoffe zu vermeiden. Plastik ist definitiv ungesund. Lebensmittel haben darin nichts zu suchen. Kunststoffe geben Substanzen ab, die uns schaden! Dies gelingt ganz gut, nur Hygenieprodukte und Waschmittel "brauchen" einstweilen noch großteils Kunststoffe als Hülle, aber auch da schauen wir auf Bio-Kunststoffe. Während wir hauptsächlich Papierverpackungen einsetzen, stellt sich die Frage bei flüssigen...

BioBär intern + BioBär forscht · 30. Dezember 2018
2019 wird ein ganz besonderes Jahr werden. Warum? Weil wir es zu einem besonderen Jahr machen werden. Wir? Sie und ich und der BioBär. Es stehen ein paar große Aufgaben für uns Biobäraner am Plan. Das wichtigste Projekt ist nun, die begonnene neue Zusammenarbeit zwischen Natur und Menschen zu stärken. Diese neue Verbindung, die nun durch den BioBär auflebt, findet zusehends das Vertrauen bei den Landwirten und den Konsumenten. Es ist nun wichtig, diese neue Idee zu leben. Dadurch entsteht...

BioBär intern + BioBär forscht · 22. Dezember 2018
Weihnachten ist für den BioBär eine besondere Zeit - aber nicht so wie Sie vielleicht denken. Im Schatten des Weihnachtsfestes blenden viele Menschen die Probleme und Aufgaben die uns unser Leben bietet aus: - Naja, es ist Weihnachten - Zu Weihnachten darf man ja einmal - sonst ja eh nicht - aber heute ist es egal - Weihnachten muss protzig sein und glitzern - das gönne ich mir einmal - einmal im Jahr darf man über die Stränge schlagen - heute ist es wurscht - soll so sein, damit ein...

Öle und Essig · 11. Dezember 2018
Eigentlich ist die Überschrift falsch, denn Olivenöl ist bestenfalls das Rapsöl des Südens, denn Rapsöl hat die Nase weit vorne. Ein gutes, gefiltertes und kaltgepresstes Rapsöl, ist das Universalgenie in der Küche. Sein nussiger Geschmack verleiht kalten Speisen und Salaten eine wunderbare Note, die nur noch durch den ungefilterten Bruder getoppt werden kann. Beim Kochen und Verfeinern zeigt es seine weiteren Stärken und bis hin zum Anbraten (bis etwa 130°), ist es ein wertvoller...

Kräuter, Tee, Gewürze · 01. Dezember 2018
Bio-Tee lose statt im Teebeutel aus Plastik!

Kräuter, Tee, Gewürze · 01. Dezember 2018
Bio-Tee aus Österreich sucht man oft vergeblich. Biobär bleibt ihm treu!

Gerade ist er eingetroffen - der neue Jahrgang. Extreme Fruchtexplosion am Gaumen, angenehmes Säurespiel unterstützt die feine Struktur, reinsortiger Geschmack nach grünen und roten Äpfel und der langanhaltendee Abgang hinterläßt die eingebettete Komposition am Gaumen. So in etwa würde man den neuen Traubensaft beschreiben können. Sorgfältig wurden die Rebstöcke gepflegt, ohne auch nur den geringsten Einsatz an chemischen Mitteln. Keine anorganische Düngung und keine Spritzmittel....

Mehr anzeigen