· 

Allergien vermeiden mit Biobär

In der heutigen Zeit nehmen Allergien immer mehr zu. Der Grund ist hausgemacht, setzt doch die Industrie billige Rohstoffe ein, die wenig mit der Natur zu tun haben. Der Mix aus allen Bestandteilen zeichnet sich dann oft verantwortlich für allergische Reaktionen.

 

An erster Stelle sind hier die Waschsubstanzen zu nehmen. Fettalkohole - finden sich oft unter Bezeichungen wie C12, C14, usw. rufen ebenso allergische Reaktionen hervor wie Laurylsulfate (SLS). Dazu kommen dann noch Konservierungsstoffe (BIT/MIT) und auch Duftstoffe.

Wir verwenden keine dieser Substanzen. Als Waschtensid verwenden wir die sanft Waschnuss. Da ein wenig Konservierung sein muss, ist es bei uns lediglich Natriumbenzoat aus der Benzoe-Pflanze. Wir setzen es nur so wenig ein, dass es sogar als Lebensmittel zugelassen wäre. Wenn Duftstoffe vorkommen, dann sind das antiallergene natürliche Duftmischungen.

 

Da wir keine medizinische Ausbildung haben verweisen wir hier auf ihren Arzt, den sie bitte befragen. Zusätzlich haben wir ihnen aus den vielen Artikeln auch noch zwei fachlich hochwertige herausgesucht:


Bitte bedenken Sie, dass selbst die beste Waschmaschine nach allen Spülgängen noch ca. 15% Waschmittel in der Wäsche verbleiben lässt. Dazu können Sie gerne den "Sockentest" machen. Einen frisch gewaschenen Socken aus der Maschine nehmen und mit etwas Wasser im Spülbecken "durchdrücken". Sie werden Schaum sehen, der vom Rest des Waschmittels kommt. Das ist nicht weiter tragisch, aber schenken sie bitte den Inhaltsstoffen Aufmerksamkeit. Sie schwitzen und lösen dadurch genauso die Reste vom Waschmittel auf und diese gelangen an die Haut wo sie sich nun stundenlang (solange sie das Stück anhaben) befinden...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0